Tel: +49 8081 95380 Fax: +49 8081 953822 • Öffnungszeiten: Mo,Do 8-19h, Sa 8-12h Di,Mi,Fr 8-18h • Erdinger Str. 17a 84405 Dorfen service@parkapo-dorfen.de

Parkinson. Man weiß eine Menge, aber noch nicht genug. Eine Studie zeigt nun, dass Theanin, eine Aminosäure, die in grünem Tee vorkommt, die neuronalen Zellen vor bestimmten Neurotoxinen schützen können. Rotenon und Dieldrin heißen die Dinger. Theanin schützt also die Nerven.

Ist das nun die Heilung von Parkinson? Mit Sicherheit nicht. Aber die Studie ist zu interessant, um sie nicht zu beachten. Die Menge im Versuch ist mit reinem Teetrinken vermutlich nicht zu stemmen. Theanin gibt es in Kapseln. Eine Kapsel entspricht ca. 5 Tassen hochwertigen grünen Tees. Sie benötigen 500µmol, das sind rund 3 Tassen Tee mit je 200ml. Man rechnet mit 50mg pro 200ml.

Also entweder eine Kapsel oder 3x 200ml grüner Tee, vorzugsweise Matcha.

Beim Gesunden übrigens auch! Ein schönes Beispiel für einen vorbeugenden Effekt. Und es “beruhigt” auch. Oder hat noch nie jemand zu ihnen gesagt, sie bräuchten ein dickeres Nervenkostüm?