Tel: +49 8081 95380 Fax: +49 8081 953822 • Öffnungszeiten: Mo,Do 8-19h, Sa 8-12h Di,Mi,Fr 8-18h service@parkapo-dorfen.de

Vitamin E. Vitamin E? Vitamin E! Da war doch was! Richtig! Vor einigen Jahren wurde vom Spiegel behauptet, Vitamin E töte Menschen! Damals wurde vom Spiegel die “Vitamin-Lüge” erfunden. Eine unseriöse Studie wurde herangezogen, und die dann so falsch wieder gegeben, dass man eben viel Zeitschriften verkaufen kann. Seit dem und davor(!) mehrmals widerlegt, warten die Vitamin E-Produzenten noch heute auf eine Entschuldigung des Spiegel.

Davor: Die wichtigsten Arbeiten (es waren zwei, eine für Frauen und eine für Männer) wurden am 20. Mai 1993 im New England Journal of Medicine veröffentlicht und zeigten, dass Menschinnen und Menschen (ich liebe diesen Genderquatsch), die Vitamin E einnahmen, fast 40% weniger Herz- Kreislauf-Erkrankungen aufwiesen, als die Kontrollgruppe, die nichts einnahm. An dieser Studie nahmen 40.000 Männer und 87.000 Frauen teil. Damals wusste man eben, wie man eine Studie aussagekräftig gestaltet. Der Haken: Es wurde der Kontrollgruppe kein Placebo verabreicht.

1996 wurde das dann gemacht. Eine placebo-kontrollierte-Doppelblindstudie an über 2000 Teilnehmern mit verstopften Arterien zeigte eindeutig, dass das Risiko für einen Herzinfarkt um sensationelle 77% (siebenundsiebzig !!) sank, wenn 400-800I.E. täglich eingenommen wurden. Nochmal zum mitdenken:

  • 2000 Menschen mit verstopften Arterien, also herzinfarktrisikotechnisch schon voll dabei
  • placebo-kontrolliert: Die eine Hälfte bekam Vitamin E, die andere Kapseln, die genauso aussehen, aber ohne Inhaltsstoffe
  • doppelblind: Nicht mal der Arzt wusste, ob er Placebo oder echtes Vitamin E herausgab
  • 77% weniger Herzinfarkt-Risiko

Ein Vitamin rettet Leben? Ja. Wissenschaftlich sauber bewiesen.

Die Konsequenz: nehmen Sie Vitamin E ein. 800 I.E. pro Tag.

 

 

Kleiner Exkurs: Frühgeborene liegen im Sauerstoffzelt. Der Sauerstoff schadet den Augen, sie drohen zu erblinden. Also bekommen Frühchen 100mg Vitamin E pro kg Körpergewicht. Das sind 150 I.E. pro kg KG. Umgerechnet auf einen Erwachsenen mit 90 kg also 13.500 I.E. Diese Dosis hat in keinem Fall schädliche Nebenwirkungen gehabt. Die Studie dazu ist zwar schon ein wenig betagter, ich habe jedoch keine neuere gefunden.